50 Jahre Jugendfeuerwehr Ötisheim

Festbankett der Jugendfeuerwehr Ötisheim zum 50-jährigen Bestehen

Am Freitag, den 18.07.2014, wurde das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Ötisheim in der Erlentalhalle gefeiert.

Als Gäste konnten wir unter anderem unseren Bürgermeister Werner Henle, Martin Rühle (Feuerwehrverbandsvorsitzender), Viktoria Schmidt (Landtagsabgeordnete), Christian Spielvogel (Kreisbrandmeister), Oliver Zwölfer (stellvertretender Landesjugendleiter) sowie einige Gemeinderatsmitglieder, Gründungsmitglieder und ehemalige Jugendleiter/Jugendwarte der Ötisheimer Jugendfeuerwehr, die Eltern der aktuellen Jugendfeuerwehr sowie einige Abordnungen mit Kommandanten der Jugendfeuerwehren aus dem Enzkreis begrüßen.

Das erste Wort zur Eröffnung galt Kommandant Jochen Hörnle. Im Anschluss folgte der offizielle Teil mit weiteren Rednern, die sich mit ein paar Worte über die Geschichte, Entwicklung und Aktivitäten der Feuerwehr, Engagement der Jugendleitungen und aktuellen Wehr an die Jugendfeuerwehr richteten und ihre Glückwünsche vorbrachten.

Es folgte eine Präsentation von Bildern der letzten fünf Jahrzehnte seit Gründung im Jahr 1964, moderiert von Feuerwehrmitglied Michael Gutjahr. Die Erklärung zu den einzelnen Bildern konnte Gründungsmitglied und Ehrenkommandant Heinz Kuhn zusammen mit dem ehemaligen Jugendwart Alexander Vinnay und dem aktuellen Jugendwart Manuel Meinecke liefern, wobei jede Generation die ein oder andere Geschichte zu erzühlen hatte. Zuletzt konnte Jugendwart Manuel Meinecke zusammen mit den Jugendsprechern der Jugendfeuerwehr Geschenke und weitere Glückwünsche zum Jubiläum entgegen nehmen.

Der offizielle Teil konnte dann von Jugendwart Manuel Meinecke beendet werden.

So konnte man den Abend bei einem leckeren Snack und einigen interessanten Gesprächen über vergangene und aktuelle Jugendfeuerwehrzeiten ausklingen lassen.

Abnahme des Deutschen Jugendfeuerwehrabzeichen €žLeistungsspange an der Schule in Ötisheim

Am Samstag, den 19.07.2014, veranstaltete die Jugendfeuerwehr Ötisheim im Rahmen des 50-jährigen Bestehens die Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Die Leistungsspange ist das erste Abzeichen das Jugendfeuerwehrmitglieder/-innen in ihrer Feuerwehrkarriere erwerben können.

Aus dem Enzkreis hatten sich drei Jugendfeuerwehren angemeldet.

Nachdem am Samstagmorgen alle Stationen aufgebaut waren, konnte die Abnahme um 09:00 Uhr beginnen. In der Eröffnungsrede von Kreisjugendleiter Martin Lurger wurde, auf Grund der sommerlichen Temperaturen, für alle Marscherleichterung erlaubt, was von allen dankend angenommen wurde. Nachdem alle Teilnehmer ihre Sportbekleidung angelegt hatten, konnte man mit dem Staffellauf und dem Kugelstoßen beginnen. Darauf folgte die Schnelligkeitsübung mit der Schlauchstafette und der Aufbau eines Löschangriffs mit Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer. Die letzte Aufgabe der Gruppen bestand darin Fragen aus einem Fragenkatalog zu beantworten.

Nachdem alle Station bewältigt wurden und es bereits kurz vor Mittag war, gab es für alle Gruppen eine stärkende Currywurst mit Pommes. In dieser Zeit erfolgte die Auswertung des Schiedsrichterkomitees und die anschließende Verkündung durch den Oberschiedsrichter Daniel Waigmann, dass alle teilnehmenden Gruppen die Leistungsspange erfolgreich erworben konnten.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Teilnehmer!

KJFWT2014_Festbankett - Kopie

42. Kreisjugendfeuerwehrtag mit Pokalwettkampf an der Erlentalhalle in Ötisheim

Zum Abschluss des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Ötisheim wurde am Sonntag, den 20.07.2014, der 42. Kreisjugendfeuerwehrtag von der Jugendfeuerwehr Ötisheim an der Erlentalhalle durchgeführt.

Die Aufgaben beim Pokalwettkampf setzen sich wie folgt zusammen:

Erste Hilfe und Knoten, Fragestellungen und ein Löschangriff. Die jeweiligen Aufgaben werden gestaffelt nach den Altersgruppen bis 14 Jahren und ab 14 Jahren.

Pünktlich um 08:00 Uhr konnten Kommandant Jochen Hörnle und Jugendwart Manuel Meinecke zusammen mit Kreisjugendleiter Martin Lurger die Jugendfeuerwehren aus dem Enzkreis begrüßen.

Anschließend wurden die Startnummern ausgelost.

Nach der Auslosung begrüßte Pfarrer Markus Epting alle Jugendgruppen zum Feuerwehrgottesdienst in der Erlentalhalle. Auf diesem Wege nochmals einen großen Dank an Herr Pfarrer Markus Epting für die Gestaltung des Gottesdienstes.

Um 09:00 Uhr konnte Kreisjugendleiter Martin Lurger den Pokalwettkampf offiziell beginnen lassen.

Alle teilnehmenden Gruppen gingen zu den zugeteilten Stationen und versuchten die Aufgaben mit so wenig wie möglichen Fehlern zu bewältigen.

Eine Jux-Pokal Aufgabe hatte sich die Jugendleitung der Jugendfeuerwehr Ötisheim ausgedacht. Hier mussten die Jugendfeuerwehren im Team die Schulhausattrappe der Henri Arnaud Schule, welche durch einen Sensor die Löschwassermenge misst, so schnell wie möglich mit Wasser löschen. Die Schwierigkeit bestand aber darin, dass das Wasser erst mit Schwämmen durch Wasserrohre und danach mit Helmen zur handdruckbetriebenen Spritze gebracht werden musste. Jede teilnehmende Gruppe konnte so ihr Können und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

Nachdem alle Gruppen ihre Aufgaben bewältigt hatten, konnte das Schiedsrichterkomitee der Jugendfeuerwehr Enzkreis die Platzierungen auswerten.

Das Ergebnis wurde dann von Kreisjugendleiter Martin Lurger verkündet und die Sieger geehrt. In den Gruppen unter 14 Jahren konnte die Jugendfeuerwehr Königsbach-Stein 2 den ersten Platz für sich entscheiden, in den Gruppen Über 14 Jahren  ging der erste Platz an die Jugendfeuerwehr aus Königsbach-Stein 1.

Auf diesem Wege möchte sich die Jugendfeuerwehr Ötisheim nochmal bei allen helfenden Händen bedanken, die dieses Wochenende zu einem so tollen Ereignis gemacht haben. Vielen Dank.

Ein besonderes Stück über die Geschichte 50 Jahre der Jugendfeuerwehr Ötisheim.

Für das 50-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Ötisheim hat sich die Feuerwehr Ötisheim etwas Besonderes einfallen lassen. Eine Festschrift mit vielen Bildern und der Geschichte von der Grändung der Jugendfeuerwehr Ötisheim bis heute wurde entworfen. Des Weiteren wurde ein Kalender mit Bildern der Jugendfeuerwehr der letzten 50 Jahre gestaltet.

Beide Stücke künnen über das Rathaus bei im Büro des Einwohnermeldeamts erworben werden.

Kalender: 10,00 EUR (DIN A3 Querformat)

Festschrift: 5,00 EUR (DIN A5)

Der Erlös des Verkaufs kommt der Jugendfeuerwehr Ötisheim zu Gute.

KJFWT2014_Mittagspause
KJFWT2014_Schnelligkeitsübung
KJFWT2014_Teilnehmende Gruppen bei der Abnahme der Leistungsspange
KJFWT2014_Wettkampfgruppe beim Löschangriff
KJFWT2014_Siegerehrung Leistungsspange
KJFWT2014_Teilnehmende Gruppen beim Pokallwettkampf
KJFWT2014_Gottesdienst
KJFWT2014_Gruppe Ötisheim über 14
KJFWT2014_Gruppe unter 14 Jahren
KJFWT2014_Siegerehrung Pokalwettkampf
Deckblatt Festschrift
Deckblatt Kalender

zurück

IMG_2080_tiltshift1
Wappen

Freiwillige Feuerwehr

Ötisheim